Fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft

Im kommenden Sommer wollen unsere Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen in die Ausbildung oder die Berufstätigkeit starten. Um für die Bewerbungsphase und den Berufseinstieg bestens vorbereitet zu sein, haben sie jetzt an einem Eventcoaching der Agentur für Arbeit Wesel teilgenommen. 

Rund 260 Schülerinnen und Schüler, die im Sommer die Berufsfachschule I oder II abschließen werden, haben jetzt praxisnahe Tipps für die Bewerbungsphase und den Einstieg in die Ausbildung bzw. ins Berufsleben erhalten.

Rund 260 Schülerinnen und Schüler, die im Sommer die Berufsfachschule I oder II abschließen werden, haben jetzt praxisnahe Tipps für die Bewerbungsphase und den Einstieg in die Ausbildung bzw. ins Berufsleben erhalten.

Die Bildungsträger Theodor-Brauer-Haus Berufsbildungszentrum Kleve e. V., Integra Geldern und das SOS Kinderdorf Niederrhein haben über 260 Schülerinnen und Schüler unserer Berufsfachschulen I und II der Abteilungen Gesundheit und Ernährung, Wirtschaft und Verwaltung und Technik sowie der Höheren Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung zu der Veranstaltung „Chance 2020 4.0“ eingeladen. In lockerer Atmosphäre der Klever Kinos haben die Schülerinnen und Schüler ein breites Angebot rund um die Themen aktueller Arbeitsmarkt, Chancen durch Digitalisierung oder Bewerbung erlebt. Bereits die Begrüßung im Foyer war außergewöhnlich - der Humanoid-Roboter „Cruzr“ hieß alle herzlich willkommen. 

Danach haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Entdeckungsreise durchs Kino begeben: Infoboxen der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer, der Beratungsstelle check-in sowie zu den Bereichen MINT und Digitalisierung luden zum Erkunden und Informieren ein. Zudem konnten auch einem 3D-Drucker bei seiner Arbeit über den Druckkopf geschaut, VR-Brillen ausprobiert und ein Humanoid-Roboter programmiert werden. Insgesamt erhielten die Schülerinnen und Schüler so einen Einblick in die digitale Arbeitswelt von morgen – sei es beim intelligenten Greening der Bauwirtschaft oder der Überwachung einzelner Produktionsschritte mithilfe von Drohnen. 
Ganz praxisnah wurde es in den Workshops. Hier haben Personaler mit den Schülerinnen und Schülern an konkreten Beispielen Stellen recherchiert, Bewerbungsunterlagen angefertigt, spielerisch die eigenen Talente gecheckt und ein sicheres Auftreten bei Vorstellungsgesprächen und Assessment-Centern geübt. Alle Schülerinnen und Schüler konnten zudem ein professionelles Bewerbungsfoto von sich anfertigen lassen und mitnehmen. 

Wir bedanken uns für das effektive, praxisrelevante Coaching unserer Schülerinnen und Schüler, das einen Bestandteil unserer umfangreichen Berufsorientierung darstellt. 

Text und Fotos mit Material des Theodor-Brauer-Haus