Fachberater für deutschen Wein

Wein ist in Deutschland beliebt: Im Schnitt trinkt jeder Deutsche 28 Liter pro Jahr. In der Gastronomie ist ein Grundlagenwissen über Rebsorten und Aromen notwendig, um Gäste einen optimalen Wein-Genuss zu ermöglichen. Unsere Auszubildenden sind darin nun vom Deutschen Weininstitut fortgebildet worden.

Auszubildende Mariella Schaap probiert einen Rotwein. Um das volle Aroma zu erleben, ist der Geruch ebenso wichtig wie der Geschmack.

Auszubildende Mariella Schaap probiert einen Rotwein. Um das volle Aroma zu erleben, ist der Geruch ebenso wichtig wie der Geschmack.

Genuss braucht Geduld – das haben die angehenden Hotel-, Restaurantfachkräfte sowie Köche schnell gelernt. Der Wein vor ihnen im Glas riecht fruchtig; doch nach der ersten Geschmacksprobe ist Marielle Cox überrascht: „Es schmeckt fruchtig, aber auch herb nach Zartbitterschokolade.“ Nur Geruch und Geschmack zusammen ergeben ein Genusserlebnis – ein Fazit des Weinseminars des deutschen Weininstituts in unserem Haus. 

An anderthalb Tagen haben die Auszubildenden im Gastro-Bereich nicht nur das Aroma deutscher Weine getestet, sondern auch etwas über natürliche Produktionsbedingungen, Anbaugebiete und Qualitätsnormen gelernt. Sie erhielten dabei auch Hinweise zur Weinbereitung und zu schäumenden Getränken. Das Grundlagenseminar endete mit einem schriftlichen Abschlusstest und der Verleihung des Titels „Anerkannter Berater bzw. Anerkannte Beraterin für Deutschen Wein“. „Weine sind ein wichtiges Thema in unserem Beruf. Gäste fragen, woher der Wein kommt, oder wünschen eine Empfehlung. Daher will ich mich in diesem Bereich weiterbilden“, sagte die angehende Restaurantfachfrau Mariella Schaap. Gerade die Übersicht über die unterschiedlichen Geschmäcker der Weine helfe ihr dabei sehr. 

Das Weinseminar wird unseren Auszubildenden schon seit vielen Jahren angeboten und fußt auf einer guten Kooperation mit dem Deutschen Weininstituts sowie der Betriebe, die die Auszubildenden für das Seminar freigestellt haben. 

Text und Fotos von Natascha Verbücheln