Euregionaler Logistiker 2019

Zum Titel hat es zwar nicht gereicht, aber unsere Auszubildenden haben beim Wettbewerb der Ler(n)enden Euregio auf der Transport- und Logistikmesse viel gelernt – unter anderem die professionelle Zusammenarbeit in länderübergreifenden Teams.

Eine der Aufgaben im Wettbewerb: Einen LKW möglichst schnell und möglichst sinnvoll zu beladen. Dafür müssen sich die Auszubildenden gut strukturieren und absprechen, damit effektiv gearbeitet werden kann.

Insgesamt haben 36 Schülerinnen und Schüler von zehn verschiedenen Berufskollegs auf deutscher Seite und 8 Regionalen Ausbildungszentren auf niederländischer Seite teilgenommen. In gemischten Gruppen mussten die Schülerinnen und Schüler zwölf Stationen absolvieren: Zum Beispiel haben sie LKW beladen, einen Geschicklichkeitsparcours absolviert oder nach der „Pick-to-Light“-Methode kommissioniert. Zwei Auszubildende unserer Schule, Julian van Brackel und Fabio van Hall, haben am Wettbewerb teilgenommen – betreut von den Lehrern Norbert Hermanuz und Thorsten Dahms. „Es war eine gut organisierte und gelungene Veranstaltung“, freut sich Dahms, der zusätzlich auch an einem Messestand des Berufskollegs über Berufsausbildung und die Fachschule für Wirtschaft informierte.

Fotos und Text von Thorsten Dahms, 
Abteilung Wirtschaft & Verwaltung