Besichtigung des Fertigteilwerkes Erich Tönnissen GmbH

Die Oberstufe der Höheren Berufsfachschule Bautechnik hat das Fertigteilwerk des Bauunternehmens Erich Tönnissen GmbH in Kleve besucht. Dort konnte die Klasse auch den Prozess der Herstellung von Fertigteilen für den aktuellen Um- und Neubau am Berufskolleg nachverfolgen.

Die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule Bautechnik vor dem Firmengelände des Fertigteilwerks

Die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule Bautechnik vor dem Firmengelände des Fertigteilwerks

Herr van Lier, der Leiter des Fertigteilwerkes, nahm sich die Zeit, um der Klasse nicht nur das Unternehmen vorzustellen, sondern auch die Zusammenhänge im Baugewerbe zu erläutern. Darüber hinaus wurden die Materialmengen für aktuelle Bauprojekte durch Zahlen und Bauzeichnungen verdeutlicht.  
Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler die Theorie in der Praxis erleben. Der ausführliche Rundgang übers Gelände und durch die Hallen ermöglichte einen Einblick in die verschiedenen Bereiche einer Fertigteilherstellung. Die einzelnen Schritte vom Eisenbiegen über die Schalungs- und Betonherstellung bis hin zur Fertigteillagerung wurden besichtigt. 
Die Klasse durfte an der Stahlbiegemaschine zusehen, wie Bewehrungsbügel hergestellt und in einem Bewehrungskorb verbunden werden. Darüber hinaus wurde ein Übungsstern aus 8 mm starker Bewehrung gebogen, welcher als Präsent den Baubereich verschönern wird. Anschließend konnten sie selbst im Baulabor unter den Augen des Betontechnologen, Herrn Paeßens, schnellhärtenden Zementleim anmischen und ihn in vorgefertigte Formen gießen. Kurze Zeit später ließen sich die eingefärbten Betonreliefs bewundern. 

Text und Fotos von Sarah Schmidt
Abteilung Technik