Bautagebuch II - Barrierefreiheit durch Aufzüge und Übergänge

Damit wir auch für die Anforderungen der Barrierefreiheit gewappnet sind, werden an Knotenpunkten Fahrstuhlschächte errichtet. In Kombination mit zwei neuen Übergängen über das Dach werden so alle Gebäudeteile über die drei Etagen auf möglichst kurzem Wege zugänglich gemacht.

5.09.2018 – An dieser Tür endete bislang der Weg für Schüler, da es sich um eine Fluchttür handelte. Ein Übergang zum nächstgelegenen Gebäudeteil war auf der 2. Etage nicht möglich. Das sollte sich aber nun ändern.

5.09.2018 – An dieser Tür endete bislang der Weg für Schüler, da es sich um eine Fluchttür handelte. Ein Übergang zum nächstgelegenen Gebäudeteil war auf der 2. Etage nicht möglich. Das sollte sich aber nun ändern.

Im Gebäudeteil 2, wo die umfangreichen Sanierungsarbeiten begonnen haben, ist ein Aufzug und ein Durchgang bereits fertig gestellt. Ludger Stratenschulte hat die Bauarbeiten begleitet und in Fotos dokumentiert

Für die neuen Übergänge im 2. Obergeschoss war schweres Gerät und schwere Arbeiten nötig:

Parallel zu diesen Arbeiten begannen die Baufirmen mit der Errichtung des Aufzuges im Gebäudeteil 2.

Text und Fotos von Ludger Stratenschulte