Schulische Ausbildungen

Wer Erzieher/-in, Sozialassistent/-in oder Kinderpfleger/-in werden möchte, absolviert eine schulische Ausbildung. Hier sind Sie Vollzeitschüler und lernen im fachpraktischen Unterricht die Grundlagen Ihres zukünftigen Berufes, die Sie dann in integrierten Praktika und Hospitationen in der Praxis erproben können. 

Die Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher kann am Berufskolleg Kleve wahlweise als schulische Ausbildung oder in einer praxisintegrierten Ausbildung (ähnlich einer Dualen Ausbildung) absolviert werden. Der Vorteil der so genannten PiA-Ausbildung besteht unter anderem darin, dass die zukünftigen Erzieherinnen und Erzieher von Beginn an in den Alltag der Einrichtung eingebunden werden und eine Ausbildungsvergütung erhalten. 

Weitere Informationen finden Sie auf den Infoflyern der einzelnen Bildungsgänge:

Duale Berufsausbildung

Das Herzstück unserer Schule. Jedes Jahr begleiten wir circa 2500 Auszubildende in über 50 Berufen auf dem Weg zur Berufsausbildung.  

Wir arbeiten eng mit den Betrieben zusammen, um eine bestmögliche Berufsausbildung in Theorie und Praxis zu ermöglichen. Dank motivierter Berufsschullehrer und modernster Ausstattung sind unsere Unterrichtsinhalte immer an die aktuellen Entwicklungen in der Praxis orientiert.

In vier Abteilungen bieten wir folgende Ausbildungsberufe an:

  • Gesundheit und Ernährung: Fachkraft im Gastgewerbe, Friseur(in), Hotelfachfrau/-mann, Koch/ Köchin, Restaurantfachfrau/-mann

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Berufsschule Gesundheit und Ernährung.

  • Technik: Anlagenmechaniker(in) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Bauten- und Objektbeschichter(in), Bauzeichner(in), Elektroniker(in) für Betriebstechnik, Elektroniker(in) für Energie- und Gebäudetechnik, Elektroniker(in) für Geräte und Systeme, Holzbearbeitungsmechaniker(in), Holzmechaniker(in) - Möbel- u. Gehäuseindustrie, Fachkraft für Metalltechnik in der Fachrichtung Konstruktionstechnik, Holzmechaniker(in) - Sitzmöbel- u. Gestellindustrie, Industriemechaniker(in), Industriemechaniker(in) – Betriebstechnik, Konstruktionsmechaniker(in), Konstruktionsmechaniker(in) – Feinblechbautechnik, Kraftfahrzeugmechatroniker(in), Kraftfahrzeugservicemechaniker(in), Maler u. Lackierer(in) - Bauten- und Korrosionsschutz, Maler/-in u. Lackierer(in) - Gestaltung und Instandhaltung, Maschinen- und Anlagenführer(in), Mechaniker(in) für Land- und Baumaschinentechnik, Mechatroniker(in), Metallbauer(in) – Konstruktionstechnik, Metallbauer(in)- Fahrzeugbau, Metallwerker(in), Tischler(in), Werkzeugmechaniker(in), Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Berufsschule Technik.

  • Wirtschaft und Verwaltung: Automobilkauffrau/-mann, Bankkauffrau/-mann, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist(in)/Lagerhelfer(in), Industriekauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Kauffrau/-mann im Einzelhandel, Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel, Medizinische(r) Fachangestellte(r), Steuerfachangestellte(r), Verkäuferin/Verkäufer/Verkaufshilfe, Zahnmedizinische Fachangestellte(r)

Hier finden Sie weitere Informationen zu den kaufmännischen Berufen.

Anmeldung

Bitte melden Sie Ihre Auszubildenden kurz vor Beginn eines neuen Schuljahres über die Onlineanmeldung für Auszubildende an. Weitere Informationen erhalten sie hier im Anmeldebereich der Homepage.

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Hier finden Sie Informationen zum Angebot der ausbildungsbegleitenden Hilfen der Bundesagentur für Arbeit und des Internationalen Bundes West. Bei Schwierigkeiten in der betrieblichen Ausbildung haben Auszubildende die Möglichkeit, an mindestens drei Stunden in der Woche kostenlose Nachhilfe in Theorie und Praxis zu bekommen.

Infos der Bundesagentur für Arbeit

Infos des „Internationalen Bundes West“

Zentrale Ansprechperson für alle Fragen im Zusammenhang mit ausbildungsbegleitenden Maßnahmen am Berufskolleg Kleve ist Christina Moulla, christina.moulla@remove-this.berufskolleg-kleve.de

Ausbildung für junge Menschen in der Rehabilitation

Für Menschen mit Handicap oder einer Lernbehinderung ist eine klassische Berufsausbildung oft zu anspruchsvoll. Die Folgen können Frustration und Abbruch der Ausbildung sein. Die Fachpraktiker-Ausbildungen bieten hier eine echte Alternative. Die Anforderungen in der Berufsschule und in den Prüfungen sind mehr an den großen Zusammenhängen ausgerichtet als am einzelnen Detail. Den Zugang zu diesem Angebot vermittelt die Rehabilitationsberatung der Agentur für Arbeit, erreichbar über Reha@remove-this.arbeitsagentur.de.

Für die folgenden Fachpraktiker-Ausbildungen erfolgt der Berufsschulunterricht am Berufskolleg Kleve:

  • Gesundheit und Ernährung: Fachpraktiker(in) Hauswirtschaft, Fachpraktiker(in) Küche, Fachpraktiker(in) für personenbezogene Dienstleistungen
  • Wirtschaft und Verwaltung: Fachpraktiker(in) im Verkauf, Fachpraktiker(in) im Lagerbereich
  • Technik: Metallwerker(in)
  • Agrarwirtschaft: Fachpraktiker(in) Landwirtschaft

Weitere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch:

beratung@remove-this.berufskolleg-kleve.de