Berufliche Gymnasien

Das Prinzip beruflicher Gymnasien ist einfach: Die Allgemeine Hochschulreife erwerben und dabei noch berufliche Kenntnisse für Studium, Ausbildung und Beruf erlangen. Das ermöglichen unsere vier Beruflichen Gymnasien, die zusammen eine der größten gymnasialen Oberstufen in der Umgebung bilden.

Die Schülerinnen und Schüler wählen je nach Interesse einen der folgenden Schwerpunkte:

  • Berufliches Gymnasium für Ernährung: Der Schwerpunkt liegt hier auf dem analytisch-forschenden Arbeiten in den Leistungskursen Ernährung und Biologie sowie in den Fächern medizinisch orientierte Chemie und Biologietechnik, die große Praxisanteile aufweisen.

  • Berufliches Gymnasium für Freizeitsportleiter/-in: Die Absolventeninnen und Absolventen erhalten mit dem Abiturzeugnis auch die Zertifizierung, Freizeitsportgruppen eigenständig leiten und trainieren zu können. Das Wissen dazu sammeln sie im Leistungskurs Sport sowie durch verpflichtende Praktika in Sportvereinen.

  • Berufliches Gymnasium für Gesundheit: Auf das zukunftsträchtige Feld der Gesundheitsberufe bereiten die Leistungskurse Gesundheit und Biologie sowie das Fach Psychologie vor.

  • Berufliches Gymnasium für Wirtschaft und Verwaltung: Schon seit über 40 Jahren erlangen hier Schülerinnen und Schüler kaufmännisches Wissen im Leistungskurs Betriebswirtschaft, ergänzt durch die Fächer Volkswirtschaft und Wirtschaftsinformatik.

In allen Beruflichen Gymnasien werden natürlich auch die allgemeinbildenden Fächer angeboten, immer aber mit Bezug zum Schwerpunkt des jeweiligen Gymnasiums. Von Deutsch, Englisch und Mathematik über Niederländisch oder Spanisch als zweite Fremdsprache bis hin zu Religion und Gesellschaftslehre mit Geschichte reicht der Fächerkanon. So wird der Schulalltag unserer Schülerinnen und Schüler nicht nur interessanter, sondern sie gewinnen auch berufliche Kompetenzen, die den Start ins Studium oder die Ausbildung deutlich erleichtern.

Unsere angehenden Abiturienteninnen und Abiturienten lernen im Klassenverband, profitieren aber gleichzeitig von einem großen Angebot bei den übergreifend unterrichteten Differenzierungskursen. So können auch Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit in die Wirtschaftsgeographie oder Public Relation eintauchen, genauso wie Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums für Wirtschaft und Verwaltung saisonale und gesunde Nahrungszubereitung kennen lernen oder ihren musischen Interessen nachgehen können.

Für viele unserer Schülerinnen und Schüler stellen die Beruflichen Gymnasien eine besondere Chance dar – neue Klassenkameradeninnen und -kameraden, neue Lehrkräfte, neue Fächer bieten die Gelegenheit zu einem echten Neustart in der Sekundarstufe II.