Berufliches Gymnasium Ernährung

  • Allgemeine Hochschulreife plus berufliche Kenntnisse – ein klarer Wettbewerbsvorteil für Studium oder Ausbildung
  • Fokus auf die MINT-Fächer
  • Unterricht im Klassenverband
  • Wissenschaftlich arbeiten im Schülerforschungszentrum
  • Breites Angebot an Differenzierungskursen

Das Berufskolleg Kleve ist mit seinem Oberstufenzentrum ein idealer Bildungsort für Schülerinnen und Schüler, die schon auf dem Weg zum Abitur zusätzliche studien- und berufsorientierte Qualifikationen erwerben wollen. Damit schaffen sie sich eine hervorragende Ausgangsposition für einen erfolgreichen Einstieg ins Studium oder einen attraktiven Ausbildungsplatz.

Zugangsvoraussetzungen:
Mittlerer Schulabschluss mit Qualifikationsvermerk bzw. die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe
Berufsbezogener Lernbereich:
Ernährung, Biologie, Wirtschaftslehre, Laborkunde, Medizintechnik, Mathematik, Englisch, Spanisch
Berufsübergreifender Lernbereich:
Deutsch, Gesellschaftslehre mit Geschichte, Religion oder Psychologie bzw. Philosophie, Sport
Differenzierungsbereich:
a) profilbezogen Chemie, Biologietechnik, Lebensmittelchemie, Lebensmitteltechnologie, Informatik, Physik, Didaktik und Methodik
b) profilübergreifend Literatur, Latein, Musik, Theater, Design, Kunst, Wirtschaftsgeographie und andere

In drei Jahren zum Abitur

Der Besuch des Beruflichen Gymnasiums Ernährung dauert mindestens zwei und im Regelfall drei Jahre. In der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) helfen wir durch individuelle Förderung, mögliche Wissensunterschiede wettzumachen. Diese sind keine Seltenheit, schließlich kommen die Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Schulen zu uns. Von Beginn an stehen neue und spannende Einblicke im profilbildenden Leistungskursfach Ernährungswissenschaft auf dem Programm, ergänzt durch das zweite Leistungskursfach Biologie. Neben der Belegung obligatorischer Pflichtfächer besteht die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von profilbezogenen und profilübergreifenden Wahlfächern ein auf die eigenen Interessen ausgerichtetes Kursprogramm zusammenzustellen.

Wissen und Kompetenzen

Auf dem Weg zum Abitur möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern vor allem vernetztes Wissen vermitteln und zugleich ihre Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz fördern. Entsprechend weit gefächert ist die Art des Unterrichts, zu der u.a. praktisches Arbeiten, forschendes Arbeiten, Projektarbeiten, Praktika und Exkursionen gehören.

Ausstattung und Angebote

Unsere Schülerinnen und Schüler profitieren von der modernen technischen Ausstattung und Einrichtungen wie dem Selbstlernzentrum, dem Schülerforschungszentrum und unserer Fachbibliothek.
Wir bieten Lernberatung, Hilfe bei der Studien- und Berufsorientierung, Bewerbungstrainings und Unterstützung in vielen weiteren Bereichen. Arbeitsgemeinschaften – zum Beispiel für „Jugend forscht“ und andere MINT-Wettbewerbe, aber auch Theater, Chor u. a. – runden unser Angebot ab.

Perspektiven

Das Abitur am Beruflichen Gymnasium für Ernährung berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen ohne Einschränkung. Besonders qualifiziert sind unsere Absolventen für Studiengänge wie Ernährungsmedizin, Ernährungswissenschaften, Medizin, Pharmazie, Lebensmittelchemie, Chemie und weitere naturwissenschaftliche Studiengänge sowie entsprechende Lehramtsstudiengänge und für Ausbildungsberufe in chemisch-biologischen Laboren.

Kontakt:

Die Wahl des besten Wegs zum Abitur fällt oft nicht leicht.
Für Ihre Fragen stehe ich gerne zur Verfügung:

Herr Dribusch, erwin.dribusch@remove-this.berufskolleg-kleve.de

Kontakt:

Die Wahl des besten Wegs zum Abitur fällt oft nicht leicht.
Für Ihre Fragen stehe ich gerne zur Verfügung:

Herr Dribusch,
erwin.dribusch@
berufskolleg-kleve.de

Dieser Inhalt als Flyer:

Berufliches Gymnasium Ernährung