Berufsfachschule Kinderpfleger & Sozialassistenten

  • Mit Menschen – für Menschen; erproben Sie Ihre Fähigkeiten im sozialen Bereich!
  • Kinderpfleger/-in: Sie sind an der Betreuung, Bildung und Erziehung der Kinder aktiv beteiligt.
  • Sozialassistent/-in: Sie betreuen Senioren in Altenheimen und Menschen mit Behinderung in entsprechenden sozialen Einrichtungen.
  • Lernen in der Schule – Erprobung in der Praxis
  • Gute Chancen zur Weiterqualifizierung im sozialpädagogischen Bereich

Die Zweijährige Berufsfachschule führt zum beruflichen Abschluss „Staatlich geprüfte/-r Kinderpfleger/-in“ oder „Staatlich geprüfte/-r Sozialassistent/-in“ und ermöglicht gleichzeitig den Erwerb des Mittleren Schulabschlusses. Für diese Berufe benötigt man ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Motivation und Zuverlässigkeit.

Zugangsvoraussetzungen: Hauptschulabschluss oder Mttlerer Schulabschluss, erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und Nachweis eines Praktikumsplatzes
Berufsbezogener Lernbereich: Sozialpädagogik oder Erziehung und Soziales, Gesundheitsförderung und Pflege, Arbeitsorganisation und Recht, Mathematik, Englisch
Berufsübergreifender Lernbereich: Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung, Politik/Gesellschaftslehre
Differenzierungsbereich: variierende Angebote wie z. B. individuelle Förderung in Mathematik und Englisch, Spielerziehung, Naturpädagogik

BFS Kinderpfleger/-in

Die Ausbildung vermittelt differenzierte Grundkenntnisse in den verschiedenen Bereichen der sozialpädagogischen Theorie und Praxis. Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Schwerpunkt in der Betreuung und Förderung von Kindern in einer Kindertagesstätte; im zweiten Jahr geht es vor allem um die Betreuung und Pflege von Kindern unter drei Jahren in der Kindertagespflege. Die Ausbildung führt zum Abschluss „Staatlich anerkannte/-r Kinderpfleger/-in“. Darüber hinaus können fachliche Kompetenzen zur Erlangung der Erlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB  VIII erworben werden. Ein direkter Einstieg in den Arbeitsmarkt (Kindertagesstätte, Kindertagespflege) ist möglich.

BFS Sozialassistent/-in

Die Ausbildung vermittelt differenzierte Grundkenntnisse in den Bereichen Pflege, Versorgung und Betreuung von Senioren sowie Menschen mit Behinderung. Die Ausbildung führt zum Abschluss „Staatlich anerkannte/-r Sozialassistent/-in“. Bei einer sehr guten bis guten Gesamtleistung des Abschlusszeugnisses kann ein Antrag zur Verkürzung der Altenpflegeausbildung gestellt werden.

Voraussetzungen

Wir empfehlen Ihnen, vor Beginn der Ausbildung ein Praktikum in einer Kindertagesstätte, Kindertagespflege oder Pflegeeinrichtung zu absolvieren.

 

Perspektiven

Der Berufsabschluss – teilweise in Verbindung mit dem Mittleren Schulabschluss – ermöglicht:

  • die Ausbildung zum/-r Erzieher/-in
  • die Ausbildung zum/-r Heilerziehungspfleger/-in
  • die Ausbildung zum/-r Altenpfleger/-in (für BFS Sozialassistent/-in)
  • die Ausbildung zum/-r Gesundheits- und Krankenpfleger/-in bzw. Kinderkrankenpfleger/-in
  • oder den Erwerb der Fachhochschulreife.

Kontakt:

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Herr Heisterkamp, bernhard.heisterkamp@remove-this.berufskolleg-kleve.de (Kinderpflege)
Frau Schweizer, petra.schweizer@berufskolleg-kleve.de (Sozialassistenten)

Kontakt:

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Herr Heisterkamp,
bernhard.heisterkamp@
berufskolleg-kleve.de
(Kinderpflege)

Frau Schweizer,
petra.schweizer@
berufskolleg-kleve.de
(Sozialassistenten)