Unser Auftrag und unser Selbstverständnis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Miteinander

 

 

 

 

 

 



Unser Unterricht

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Ressourcen

Leitbild des Berufskollegs Kleve des Kreises Kleve

Unsere Vielfalt - Ihre Chance!

Wir sehen jede Schülerin und jeden Schüler als individuelle Persönlichkeit. Sie soll in ihrer Ganzheit gefördert werden.
Wir legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit und gestalten diese gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern: Zubringerschulen, Betriebe, Kammern, Schulen, Hochschulen, Agentur für Arbeit, Träger der Jugendhilfe, Verbände, in- und ausländische Partnerschulen, …
Unsere Bildungsgänge fördern berufliche, gesellschaftliche, personal und soziale Kompetenz. Wir vermitteln gesellschaftliche und christliche Werte, um eine positive Lebenseinstellung zu fördern. Schülerinnen und Schüler qualifizieren sich, um an einer zunehmend international geprägten Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft teilzunehmen und diese aktiv mitzugestalten.
Unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklung in Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst, Wirtschaft und Technik wird jede Schülerin und jeder Schüler auf ein lebensbegleitendes Lernen vorbereitet. Bedarfsgerecht entstehen neue Bildungsgänge.

Wir nehmen alle Partner ernst und berücksichtigen ihre Herkunft, Kultur, Religion und Individualität. Wir begegnen einander mit Toleranz und Offenheit. Jede Schülerin und jeder Schüler erfährt individuelle Förderung unter Berücksichtigung der mitgebrachten Fähigkeiten und schulischen Rahmenbedingungen. Unser Umgang miteinander ist bestimmt von dem Wunsch nach gegenseitiger Information und Transparenz.
Daher legen wir Wert auf gegenseitigen Respekt, gute Zusammenarbeit und permanenten Austausch.
Wir achten auf die Gleichberechtigung der Geschlechter.
Die Führungskräfte beziehen Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse ein, legen Verantwortlichkeiten fest, delegieren Aufgaben und erkennen Leistungen an.
Sie setzen Prioritäten für Verbesserungsmaßnahmen und sorgen für systematische Fortbildung.

Persönlichkeit und fachliche Kompetenz jeder Kollegin und jedes Kollegen fließen in die tägliche Arbeit ein. So können unsere Schülerinnen und Schüler ihre Persönlichkeit weiterentwickeln.
Arbeitsaufträge in und aus der betrieblichen Praxis bilden den Bezug zur Berufswelt ebenso wie Betriebspraktika.
Zur Förderung der Selbständigkeit werden verschiedene Lern- und Arbeitstechniken erlernt und angewendet.
Die Lehr- und als Lernprozesse sind problem- und handlungsorientiert, sie ermöglichen fächerübergreifendes und vernetztes Denken und motivieren durch Methodenvielfalt.
Außerdem werden die Wahrnehmungsmöglichkeiten erweitert, um ästhetisches Empfinden, logisches und urteilendes Denken gleichermaßen zu fördern.
Wir bieten Hilfen bei Erziehungsfragen und zeigen Perspektiven durch Laufbahnberatung auf.
Leistungsstarke und -schwache, benachteiligte bzw. individuell beeinträchtigte Schülerinnen und Schüler werden durch die Unterrichtskonzepte gefördert.

Zur Optimierung der Arbeitsbedingungen für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer werden durch den Kreis Kleve als Träger der Schule die technischen Voraussetzungen an den Ausbildungsorten der Schule geschaffen und gepflegt.
Schulgebäude, Schulgelände und Schulausstattung unterstützen alle Beteiligten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.
Bei der wirtschaftlichen Verwendung der Haushaltsmittel beachten wir Belange der Sicherheit, Gesundheit, Ergonomie und des Umweltschutzes.
Neue Lehrkräfte werden bedarfsorientiert ausgewählt.

 Verfasser: Schülerinnen und Schüler,
Lehrerinnen und Lehrer,
Eltern und Ausbildungsbetriebe

Stand: 20. Oktober 2005