Fr 09.03.2018

Pop macht clever

Lit-Kurs_Musik und Gefühle

Bild vergrößern

Kommunikationskünstler Jens Werner erstellt mit Schülern der Beruflichen Gymnasien ein lebendes Flipchart zum Thema Selbstvertrauen.

Welche Gefühle werden uns durch Musik vermittelt? Was macht Selbstvertrauen aus? Und wie erreicht man es? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Schüler der Beruflichen Gymnasien im Differenzierungskurs Literatur gemeinsam mit dem Kommunikationskünstler Jens Werner.  
Zur Vorbereitung hatten sich die Schüler Liedtexte ausgesucht, die sie besonders ansprechend finden. Diese führten in das Thema „Die literarische und psychologische Bedeutung der populären Musik“ ein. Dazu hörte der Kurs sich Lieder verschiedener Musikrichtungen an und diskutierte deren Wirkung. Untersucht wurden im Anschluss konkret die Intentionen der Interpreten. So möchte zum Beispiel Mark Forster mit seinem Lied „Chöre“  den Menschen Mut machen, die an sich selbst zweifeln. Dass Musik für manche Menschen sogar einen lebensrettenden Anker darstellen kann, zeigte das Lied „1-800-273-8255“ vom Rapper "Logic". So nahmen die Schüler aus dieser abwechslungsreichen Stunde mit, dass Musik nicht nur zur Unterhaltung dienen kann, sondern viel mehr Facetten und Bedeutung für den Menschen hat. Zum Abschluss überlegte der Kurs, wie man Selbstvertrauen gewinnt und stellte den Weg dahin in einer „Living Flipchart“ dar.

Text und Foto: Franka Bucksteeg und Sophia Hövelmann (KGYWV16B),
Abteilung Wirtschaft und Verwaltung