Di 19.06.2018

Mähdreschertag

Die 15 Auszubildenden des Berufskollegs Kleve zusammen mit Hendrik Kerkenpaß (li.) von der Lohnunternehmung der Volksbank Emmerich-Rees eG vor dem Mähdrescher.

Bild vergrößern

Die 15 Auszubildenden des Berufskollegs Kleve zusammen mit Hendrik Kerkenpaß (li.) von der Lohnunternehmung der Volksbank Emmerich-Rees eG vor dem Mähdrescher.

Für eine  angehende Land- und Baumaschinenmechatronikerin und 14 angehende Land- und Baumaschinenmechatroniker stand jetzt ein besonderes Programm im Stundenplan: ein Mähdreschertag in Kooperation mit dem Lohnunternehmen der Volksbank Emmerich-Rees eG.
Nachdem in den zurückliegenden Wochen der Gutfluss im Mähdrescher mit den einzelnen daran beteiligten technischen Komponenten sowie das hydraulische und elektrische System in der Schule erarbeitet wurden, sollte nun der Schritt von der Theorie hin zur Praxis vollzogen werden. Hendrik Kerkenpaß, ausgebildete Fachkraft Agrarservice und frisch gebackener Agrarservice-Meister im LU Volksbank Emmerich-Rees eG, nahm dazu die technische Unterweisung am realen Objekt vor.
An welchen Stellen kann die Maschine während des Einsatzes optimiert werden, um Verluste bei der Ernte so gering wie möglich zu halten? Welche Baugruppen unterliegen besonderem Verschleiß? Worauf muss bei Wartung und Reparatur besonders geachtet werden? Und schließlich: Wie lassen sich Ursachen bei auftretenden Störungen schnell und sicher lokalisieren? Das waren Fragen, um die herum die Auszubildenden der Oberstufe mit dem Mann aus der Praxis in intensive Gespräche einstiegen.
Am Ende des Tages konnten nur zufriedene und fröhliche Gesichter ausgemacht werden.

Text und Foto: Hans-Jürgen van Raay,
Abteilung Technik