Fr 12.01.2018

Industriekaufleute besuchen Zuckerfabrik

Schnitzelstation: Schülerinnen und Schüler der Abteilung Wirtschaft und Verwaltung besuchten die Zuckerfabrik während der Rübenkampagne.

Bild vergrößern

Schnitzelstation: Schülerinnen und Schüler der Abteilung Wirtschaft und Verwaltung besuchten die Zuckerfabrik während der Rübenkampagne.

Hier werden die Rüben angeliefert.

Bild vergrößern

Hier werden die Rüben angeliefert.

Am 21.Dezember besuchten die zwei Mittelstufen der Industriekaufleute die Zuckerfabrik der Pfeifer und Langen GmbH & Co. KG während der Rübenkampagne. In einer ausführlichen Präsentation und einem Film über die Geschichte des Unternehmens und die Zuckerproduktion erfuhren die Auszubildenden zahlreiche Fakten, die den Theorieunterricht in den Fächern Geschäftsprozesse sowie Wirtschafts- und Sozialprozesse anschaulich ergänzten:

Das Unternehmen beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter ohne Kampagnekräfte. Pro Tag können 9.000 t Rüben verarbeitet werden. In Appeldorn werden Weißzucker für die Getränkeindustrie sowie die weiterverarbeitende Industrie erzeugt. Ein Teil des Zuckers wird in der Rübenkampagne als Dicksaft gelagert und im folgenden Frühjahr zu Kristallzucker weiterverarbeitet.
Pfeifer & Langen baut zurzeit zwei neue Silotürme mitsamt Sieb- und Versandstation, um die Rübenkampagne auszuweiten. Die beiden Zuckerlager verfügen über eine Kapazität von insgesamt 80.000 Tonnen. Die Silotürme mit einer Höhe von etwa 55 Metern werden zukünftig maßgeblich das äußere Erscheinungsbild bestimmen. Die Investition in Höhe von 26 Millionen Euro stärkt den Standort Appeldorn. Hintergrund ist, dass seit Oktober 2017 vorgegebene Produktionsmengen und Mindestpreise für europäischen Zuckerrüben weggefallen. Die zwei neuen Silos sollen die Leistungsfähigkeit der Zuckerrübenfabrik steigern, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Für die Auszubildenden ging es anschließend auf die Aussichtsplattform, die einen Blick über die „Rübenplatte“ und die Anlieferung der Rüben ermöglicht. Aufgrund der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage wurde hier ein enormer Vorrat angelegt, da die Produktion 24 Stunden täglich ohne Unterbrechung bis zum Ende der Kampagne durchläuft. Aufgrund der Rekordernte wird die Kampagne bis in den Januar 2018 andauern. Es folgte ein Gang durch die Produktion, wobei der gesamte Produktionsprozess ausführlich und anschaulich erklärt wurde. Bei einem Rundgang über das Außengelände konnte sich jeder ein Bild vom Baufortschritt der neuen Silos machen. Zum Abschluss erhielt jeder Gast eine „Zuckertüte“ mit Produkten der Pfeifer und Langen GmbH & Co. KG.

Text und Fotos: Hartmut Schlothauer,
Abteilung Wirtschaft und Verwaltung