Do 19.10.2017

Bauzeichner bei IHK-Bestenehrung

Gruppenfoto von der Bestenehrung - Schüler mit seinem Ausbilder

Bild vergrößern

Einer der besten IHK-Absolventen 2017: Pascal Sillen (links) und sein Ausbilder Bernd Prieske bei der Bestenehrung in Duisburg

Familie und Freunde haben mitgezittert, als es bei Pascal Sillen in die Prüfungsphase für seinen Abschluss als Bauzeichner ging. Die Mühen haben sich gelohnt: Er hat den besten Abschluss im Kammerbezirk Duisburg erreicht und ist jetzt zur jährlichen Bestenehrung der IHK Duisburg eingeladen worden. Im wunderschönen Ambiente des Theaters am Marientor in Duisburg führte WDR-Moderatorin Beate Kowollik durch das Programm. Für Sillen war es ein besonderer Moment auf der Bühne zu stehen und von Burkhard Landers, dem Präsidenten der IHK, die Ehrung entgegenzunehmen. Der Gocher gehört damit zu den besten drei Prozent der insgesamt 4500 Prüflinge der unterschiedlichen Ausbildungsberufe des Kammerbezirks Duisburg.
Für den 22-Jährigen, der vor seiner Ausbildung bereits die Fachhochschulreife im Bereich Bau- und Holztechnik am Berufskolleg Kleve absolviert hat, ist die Berufsausbildung ein wichtiger Abschnitt in seiner beruflichen Laufbahn. Mit dem Wissen, das er während der Ausbildung im Architekturbüro Bernd Prieske (Goch) und am Berufskolleg Kleve erworben hat, ist er bestens gewappnet für das Bauingenieurstudium in Aachen.
An solch einem überdurchschnittlichen Erfolg gibt es viele Beteiligte. IHK-Präsident Burkhard Landers dankte dem Betrieb und den Lehrern, die eine aktive und bewusste Ausbildung leisteten, den Jugendlichen eine Perspektive gäben und unternehmerische Investitionen tätigen: „Die duale Ausbildung ist der Dreh- und Angelpunkt des Fachkräftesystems in Deutschland“, so Landers. Daran wirke besonders auch der Berufsschulunterricht in realitätsnahen Lernfeldern mit.

Text und Foto: Monika Tenhagen,
Abteilung Technik