Gewaltprävention am Schulort Goch

Koordinatoren / Ansprechpartner/ Beratungslehrer für die Gewaltprävention in der Schule am Standort Goch sind:

                              Margarethe Ahmadzei und Andre Elsweier

 

  1. Beschreibung der Beratungstätigkeit

Die Beratungslehrer im Bereich Gewaltprävention informieren und beraten Schüler, Ausbildungsbetriebe, Eltern, Kollegen und die Schulleitung bei Fragen und Problemen zum Thema „Konflikte und Gewalt“. Sie koordinieren schulintern vereinbarte inner- und außerunterrichtliche Projekte wie z.B. das theaterpädagogische Projekt mit Schülertraining „Unschlagbar stark im Konflikt“und wirken bei Bedarf unterstützend mit. In konkreten Beratungsfällen bieten sie den Schülern, Ausbildungsbetrieben, Kollegen und der Schulleitung ihre Hilfe bei der Koordination, Planung und Durchführung der erforderlichen Maßnahmen an und stellen, wenn notwendig, den Kontakt zu außerschulischen Beratungsstellen her.

Der Arbeitskreis „Gewaltprävention“ wurde im Schuljahr 2003/2004 ins Leben gerufen. Ihm gehören die oben genannten Kollegen an.

In der Gruppe werden Beratungskonzepte entwickelt, Anregungen aufgenommen, Erfahrungen ausgetauscht, anstehende Probleme diskutiert, Projekte entwickelt, geplant und gemeinsam durchgeführt.

  1. Schwerpunkte und Ziele unserer Arbeit:

    1. Beratungstätigkeit

    2. Projekte

  1. theaterpädagogische Tagesprojekte mit Schülertraining - „Unschlagbar stark im Konflikt“

  2. Unterrichtsprojekte

  3. Multiplikatorenschulung: „Unschlagbar stark im Konflikt“-Fortbildung für Lehrer/innen

  1. Anbindung an das Gocher Netzwerk

  1. Selbstverständnis

Für uns bedeutet Gewaltprävention nicht, dass vereinzelt Projekte durchgeführt werden. Gewaltprävention verstehen wir als soziale Schulentwicklung, die Wert legt auf gegenseitigen Respekt, gute Zusammenarbeit und permanenten Austausch.

M. Ahmadzei, A. Elsweier

Herunterladen der Seite im Word-Format (281 KB)